Einträge von Diana Fütterer

Wir referieren bei Unternehmer ohne Grenzen in Hamburg

Informieren, unterhalten, beraten, verkaufen – ohne eine Präsenz im Netz geht heute so gut wie gar nichts mehr. Doch welche Kanäle sollen wie bedient werden? Welchen Nutzen bringen diese Aktivitäten kleinen Unternehmen? Dr. Birgit Puck, Autorin, Texterin und Social Media Community-Managerin, verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Erwachsenenbildung und Unternehmenskommunikation. Diana Fütterer, arbeitete 12 Jahre […]

Die Nettetaler Schneeglöckchentage 2015

Wussten Sie, dass es über 300 unterschiedliche Sorten Schneeglöckchen gibt? Die Schneeglöckchentage in Nettetal gehören seit Jahren zu den ersten wichtigen Terminen des Gartenjahres. Zur Schneeglöckchenblüte werden wie jedes Jahr namhafte Aussteller aus dem In- und Ausland seltene Schneeglöckchen, Stauden und andere Gartenpflanzen präsentieren. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt: Dass es kein schlechtes […]

Was bedeutet biologische Vielfalt?

Warum ein Gesetz für das ökologische Gleichgewicht? Die biologische Vielfalt beinhaltet die Vielfalt der Ökosysteme. Das bedeutet den Erhalt von Lebensgemeinschaften, Lebensräumen und Landschaften, zugleich aber auch die Vielfalt der biologischen Arten innerhalb eines Lebensraumes, das Zusammenleben von Flora und Fauna sowie die genetische Vielfalt innerhalb einer Art.

Schloss und barocker Schlossgarten Weikersheim

Vor kurzem las ich, dass dem barocken Schlossgarten Weikersheim der Titel “Garten des Jahres 2013” verliehen wurde. Dass der Garten in das “Europäische Gartennetzwerk” aufgenommen wurde, ist mehr als ein Zeichen. Denn damit wird deutlich: Der Charakter und die Geschichte dieses Gartens sind wirklich etwas ganz Besonderes! Vor zwei Jahren bin ich durch den Nordosten […]

Alleen – Die grünen Haine des Reisens

Gastbeitrag von Alleen-Fan.de „… durch das Ebenmaß der baumgesäumten Wege sehe ich das Land wie durch das Fenster und fühle mich darin geborgen“, schrieb Theodor Fontane. Geborgenheit und Schutz vermitteln vor allem Alleen mit jahrhundertealten Bäumen und schützendem Kuppeldach. Alleen sind seit langem Teil unserer Landschaftskultur. Sie gliederten den Raum in Gartenanlagen, verbanden wichtige Handelszentren […]

Blumen zum Nulltarif: im Spätsommer Samen sammeln

Gastbeitrag von Jürgen Rösemeier-Buhmann: Das Samensammeln beginnt bereits im Frühsommer, etwa mit der verblühten Akelei, dem Vergissmeinnicht und später mit dem imposanten Fingerhut. Doch die eigentliche Sammelzeit ist im Spätsommer und im Herbst. Denn dann laufen viele einjährige Blumen und Stauden zu ihrer Hochform auf. Sind sie abgeblüht, dann liefern sie kostenlos und frei Haus […]

Altes und neues Herz

 Viele kennen das Tränende Herz (Dicentra spectabilis) als frühblühende Gartenstaude, die dann zum Sommer und Herbst eine lange Ruhepause einlegt. Die Herzblume besticht durch ihre filigranen Blätter, deren Blüten an zarten Stängeln über dem Laub schweben. Eine dankbare Pflanze, die sich selten durch Selbstaussaat vermehren kann. Einmal angesiedelt kommt es zuverlässig immer wieder. Das Tränende […]

Über 400 geführte Naturwanderungen in Schleswig-Holstein

Im Rahmen des Aktionsmonats Naturerlebnis 2014 möchte ich Ihnen hier zwei der 400 Naturwanderungen vorstellen. Vom 4. bis zum 31. Mai 2014 werden in ganz Schleswig Holstein Erlebnisführungen in die heimische Tier- und Pflanzenwelt angeboten. Von Sylt bis Fehmarn, von der Geltinger Birk bis Wedel laden fachkundige und engagierte Exkursionsleiter zur Naturerkundung ein. Einfach mal […]

Gedanken zu Offene Gärten Berlin-Brandenburg

Mittlerweile gibt es fast in jedem Bundesland private Initiativen, die Menschen mit gärtnerischer Leidenschaft vereint. Das Gärtnern kann regelrecht süchtig machen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Schön, dass es heute Plätze gibt, an denen sich Menschen mit und ohne Suchtverhalten treffen und sich am Garten erfreuen. Als Hamburgerin genieße ich es, wenn ich die […]

Gebietseigene Gehölze: 6 Vorkommensgebiete in Deutschland

Für Deutschland wurden sechs Vorkommensgebiete definiert. Die Arbeitsgruppe “gebietseigene Gehölze” hat die Vorkommengebiete so unterteilt, dass sie sich zu den forstlichen Herkunftsgebieten deutlich abgrenzen. Dabei werden bestehende naturräumliche Grenzen berücksichtigt und Naturräume mit ähnlichen ökologischen Bedingungen zusammengefasst.

Chinesischer Blauregen, Glyzinie, Wisteria sinensis

Der Chinesischer Blauregen erfreut sich nicht nur in Europa und China großer Beliebtheit, in Japan wird im genauso viel Zeit und Zuwendung entgegen gebracht wie der Kunst der Bonsai Züchtung und der japanischen Kunst des Blumenbindens dem Ikebana. (Ikebana war von dem 16. Jahrhundert nur Priestern und Samurai vorbehalten) Wen fasziniert nicht der Blauregen, der […]

Offener Garten – seit 15 Jahren ein Geheimtipp unter Gartenliebhabern

Über 250 Gartenliebhaber haben sich zusammengefunden, um ihre privaten Gärten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und vielen weiteren Bundesländern können Gartenliebhaber an Aktionswochenenden das Ergebnis der Leidenschaften anderer Gärtner bewundern. Erfahrungsaustausch, ungeteilte Freude am gemeinsamen Hobby und neue Ideen stehen im Vordergrund. Der Start Offener Garten im Jahr 2000 Im ersten […]