Duftschneeball – Viburnum farreri

Der Duftschneeball gehört zu den winterblühenden Gehölzen die Fröste von -10 Grad bis zu -12 Grad sehr gut vertragen. Je nach Witterung blüht der Duftschneeball schon im November und ist damit ein absoluter Blickfang in jedem Garten.  In den Blüten sind die Knospen rosa und duften schon von weitem betörend. Den Duftschneeball trifft man eher selten an, was höchstwahrscheinlich daran liegt, dass die meisten Gartenbesitzer nicht im Winter sondern im Frühjahr ihre Pflanzen kaufen und dann ist der wunderschöne Duftschneeball schon verblüht. Er ist sehr gut schnittverträglich und lässt sich gut in eine gemischte Hecke integrieren.

Wuchs: 2-3 m hoch, 2 m breit, straff aufrechter und dichtbuschig
Standort: sonnig, halbschattig
Verwendung: Solitär, in Hecken und sehr schön vor dunklem Hintergrund

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.