Etwas über die Energie in unseren Gärten

Gastbeitrag von Manuela Hensel: Energetische Gartenberatung & -gestaltung

Seit Menschengedenken gibt es Orte und Plätze, an denen sich Mensch, Tier und auch Pflanze ganz besonders wohl fühlen. Wir spüren, dass sich Gedanken, unser Sein, unsere Seele erden, tief verwurzeln und Ruhe kehrt ein. Wir sind angekommen. Dies kann uns an jedem Ort dieser Welt passieren. Wir gehen durch einen Park, einen Wald, einen Garten, über eine Wiese, stehen auf einem Berg und irgendwie findet sich genau jener Platz, den es in diesem Moment so richtig braucht. Wenn ich mich ganz darauf einlasse und es genieße.

Es fühlt sich an, als wenn wir unseren eigenen Sensor in uns tragen. Mensch, Pflanze und Tier als ganz persönliche „Wünschelrute“? Jeder fühlt sich von etwas anderem getragen. Fühlt sich „in einem anderen Element“. Doch woher wissen wir so ganz genau, welcher Platz für uns der Richtige ist?

[envira-gallery id="2186"]

Gute Orte heilen und bereichern

Sie schenken uns Kraft und werden daher auch „Kraftorte“ genannt. Sei es das kleine Balkonparadies, die liebevoll gestaltete Fensterbank, der grüne Arbeitsplatz, ein völlig neuer Garten(t)raum oder das alte Grundstück mit starken Pflanzendeven. (Deva kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “Göttin”).

Die energetische Gartenplanung und -gestaltung wurzelt in jahrzehntelang gelebten Erfahrungen. Sie findet ihre Quellen in altem und neuem Gartenwissen, Feng Shui, ZEN, Reiki, Naturbeobachtungen, einer achtsamen Pflanzenkommunikation und die Liebe und Achtung vor einer großen Lehrmeisterin „La Luna“ – mit all ihren Einflüssen auf unser Sein. Dabei schließt sie unser eigenes Wesen, unsere eigenen Suche mit ein. Beachtet die jeweiligen morphogenetischen Informationen auf allen Ebenen, die innerhalb eines Ortes wohnen. Dies sind neben den Elementen, Materialien, Energien, Bewohner & Pflanzen auch unsere (ur)eigenen Sonne,- Regen und Windbeziehung.

Durch die energetische Gartenplanung und Gestaltung finden wir zu unserem Seelenbaum. Sie formt die Wurzeln (alte und neue) zu einer starken Krone. Geschaffen werden harmonisch, ausgewogene Garten(t)räume in Balance mit den Gewohnheiten, Bedürfnissen und Wünschen all ihrer Bewohner.

Weitere Infos: www.bluemoononline.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.