Königliche Gartenakademie Berlin

Gartenkunst erlernen: Königliche Gartenakademie Berlin

Nur einige Kilometer südlich des Ku‘damms schlägt das Berliner Herz grün: Die Königliche Gartenakademie ist dort zu Hause. Sie verdankt ihren aristokratischen Namen Peter Joseph Lenné. Als königlicher Landschaftsarchitekt des deutschen Klassizismus gründete er 1823 die Königliche Gärtnerlehranstalt einst in Potsdam und pflegte nach englischem Vorbild die Gartenkunst.

Gärtnern von früher bis heute

Gärtnern lernen auf hohem Niveau.

Hier lernen Sie die Grundlagen der Gartentechnik.

Die Ausbildung und Beschäftigung von Gärtnern war zumeist ein Privileg des Hofes. Mit der Gärtnerlehranstalt konnten sich bereits ausgebildete Gärtner fortbilden, um Beschäftigungen auch außerhalb des Hofes einzugehen. Das Gärtner-Bildungsprogramm war damals einmalig in Europa!
Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Lehranstalt auf das heutige Gelände gegenüber dem Botanischen Garten nach Berlin-Dahlem verlegt.

Dass der in den 70er Jahren einsetzende Verfall des Geländes und damit das Aus der Königlichen Gartenakademie nicht endgültig eintrat, ist der in England preisgekrönten Gartendesignerin Gabriella Pape zu verdanken. Sie trieb die umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen voran. Hinter der Königlichen Gartenakademie steht ihre Vision, in Deutschland die Gartenkultur wieder stärker zu etablieren.

Und wenn man sich umschaut, wie viele Bücher zum Thema Garten und Gartenkunst die letzten Jahre publiziert wurden und immer noch werden, scheint ihre Vision nach und nach Realität zu werden. Gärtnern ist längst ein Thema in Deutschland – in unendlich vielen Facetten.

Alles für den Garten in der Königlichen Gartenakademie

Die Königliche Gartenakademie ist ein hochrangiges Zentrum zur Förderung der Gartenkultur und der Gartenkunst.

An erster Stelle ist die Königliche Gartenakademie ein Fleck, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Darüber hinaus bietet sie fast alles, was zum Thema Garten und Balkon zu erwerben oder in Gartenkursen darüber hinaus zu erlernen ist. Auf 7.000 Quadratmetern findet man ein ausgesuchtes Pflanzenangebot. Gartenfans erhalten in den angelegten, das ganze Jahr hindurch blühenden Staudenbeeten Inspiration. Hier soll die Lust auf Garten wachsen und gedeihen.

 Lernen, wie man (noch besser) gärtnert

gartenakademie-berlin06

Gabriella Pape und Isabelle Van Groeningen gewannen im Jahr 2000 eine Goldmedaille und den Titel „Best in Show“ der Royal Horticultural Society für ihren Showgarten auf der Hampton Court Flower Show.

Ihren Lehrauftrag pflegt die Königliche Gartenakademie nach wie vor mit ihrem umfangreichen Kursangebot: angefangen bei den Grundlagen von Gartentechniken über die Planung von Gärten und die Auswahl von Pflanzen bis hin zu praktischen Aspekten des Pflanzens selbst. Kursteilnehmer erhalten Inspiration und Wissen, z. B. wie man das mit Unkraut übersäte Grasfleckchen in einen perfekten Rasen verwandelt oder man prächtige Pelargonien vermehrt und überwintert.

In Kursen über die Bepflanzung von Beeten und Rabatten mit besonderer Beschaffenheit, wie z.B. schattige oder trockene Lagen, werden spezifische Voraussetzungen für die Auswahl von Pflanzen besprochen.

Königliche Gartenakademie,   Altensteinstraße 15a,   14195 Berlin

April bis Sept.: Mo – Sa 10.00 bis 19.00, So 10.00 – 16.00 Uhr
Okt. bis März: Mo – Sa 11.00 bis 17.30, So 11.00 bis 17.00 Uhr

Bildergalerie der Königlichen Gartenakademie

[envira-gallery id="807"]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.