Einträge von

Dahliengarten Hamburg – seit 1920

Rund 800 Sorten und 14.000 Dahlien erblühten in den Sommermonaten 2015 im Dahliengarten Hamburg. Gegründet wurde der Dahliengarten Hamburg 1920 und ist der älteste Dahliengarten in Europa. Und er ist wahrhaft ein Paradies! Woher die Dahlie kommt Die zu den Korbblütlern gehörende Dahlie ist in Europa erst rund 200 Jahre bekannt. Die Pflanzen kamen über […]

Loki-Schmidt-Garten Hamburg

Die Hamburger haben es gut. Sie haben mehr Brücken als Venedig, den Michel, den Hamburger Dom, die Speicherstadt als Weltkulturerbe, jede Menge Grün und den Loki-Schmidt-Garten. Dabei ist das Grün vom Frühjahr bis Herbst durchsetzt von allerlei bunten Farbklecksen. Ein Feuerwerk der Farben bietet derzeit das große Freigelände des Botanischen Gartens in Flottbek. Botanischer Garten […]

Offene Gärten in Hamburg

Zu Gast bei Offene Gärten Offene Gärten in Hamburg. Genau unser Thema! Logisch, dass wir uns da gern mal in privaten Gärten umschauen, zumal auch das Wetter an diesem Tag die Sonne präsentiert. Unsere erste Station führt uns in den Sammlergarten der Familie Renneberg. Ein spannender Mix aus Staudenbeeten und Schattenpflanzen, ein kleiner Schwimmteich, akturat […]

Pflanzenmarkt Kiekeberg – hier trifft man sich

Er ist eine Institution, der Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Und wenn sich dann noch der Frühling wie dieses Jahr in seinem schönsten Sonnenkleid zeigt, sind am Ende alle glücklich und zufrieden: das Museum, weil unzählige Besucher herbeiströmten, die Gärtnereien und Pflanzenzüchter, weil die Geschäfte an vielen Ständen bestens liefen und die Besucher, weil sie […]

gruenestreiben.de präsentiert Lyrik & Fotografie

Die Sicht auf das Leben ist ein Gefühl. Die Künstlerin Anja Kleemann-Jacks und die Autorin Birgit Puck fangen in ihrem Band ZWEISAM – PhotoLyrik Augenblicke des Lebens in Wort und Bild ein. Ausdrucksstarke Schwarz-Weiß-Foto kunstvoll auf das Wesentliche reduziert und die sensible Lyrik nehmen den Leser und Betrachter mit ans Meer, nach London, New York […]

Gartenkunst erlernen: Königliche Gartenakademie Berlin

Nur einige Kilometer südlich des Ku‘damms schlägt das Berliner Herz grün: Die Königliche Gartenakademie ist dort zu Hause. Sie verdankt ihren aristokratischen Namen Peter Joseph Lenné. Als königlicher Landschaftsarchitekt des deutschen Klassizismus gründete er 1823 die Königliche Gärtnerlehranstalt einst in Potsdam und pflegte nach englischem Vorbild die Gartenkunst.

Schön und ungenießbar: Gewöhnliche Rosskastanie

Die harten, nussartigen Samen der Gewöhnlichen Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) müssen seit Jahrzehnten als Bastelmaterial herhalten. Auch als Tischdekoration oder für floristische Gestecke werden Kastanien immer wieder gern genommen. Da sie im Gegensatz zur Esskastanie nicht verspeist werden können, kommt ihnen wohl deshalb die Rolle des Kastanien-Männchens mit Streichholz-Beinchen zu. Doch wer weiß, wie lange wir […]

Blaublütig: Enzian

Blau, blau, blau macht der Enzian. Das stimmt ganz sicher, wird der Enzian-Schnaps nicht in Maßen, sondern in Massen genossen. Was jedoch nicht stimmt, ist, dass Enzian-Brand aus den blauen Blüten des Enzians gewonnen wird, auch wenn uns dieses häufig die Etiketten der Flaschen suggerieren. In der Schnapsbrennerei werden nämlich ausschließlich die Wurzeln verwendet.

Feiner Duft von Zartbitter: Schokoladen-Kosmee

Die eigene Schokoladen-Confiserie auf dem Balkon oder im Garten? Schön wär’s. Leider nur ein Traum. Aber immerhin können wir mit der Blume namens Schokoladen-Kosmee oder auch Chocomocha genannt einen Hauch von Zartbitter-Schokolade beim Nachmittagskaffee erschnuppern. Schließlich ist die Nase unser wichtigstes Sinnesorgan in Sachen Geschmack. Und nur Riechen spart jede Menge Kalorien!

Rosali, Rosanna & Schneeflocke: Rosenzauber im Sommer

Keine rote Rose in meinem ganzen Garten!”, rief er, und seine schönen Augen waren voll Tränen. (Oscar Wilde, Die Nachtigall und die Rose). Ein Garten ohne Rosen geht also gar nicht – im Gartenland Britannien nicht und bei uns auch nicht. Denn irgendwo müssen sie ja alle wachsen, die rund 30.000 Rosensorten, die es weltweit […]