Einträge von Birgit Puck

Blume des Jahres 2015: Teufelsabbiss

Wo hat der Teufel abgebissen? Diese Frage liegt nahe bei der Blume des Jahres 2015. Seit 1980 wählt die Loki Schmidt Stiftung jedes Jahr eine Blume. Sie steht als Symbol für schützenswerten, natürlichen Lebensraum. Raum, den wir zum Leben und Atmen brauchen. Wiesen, Täler, Feuchtgebiete, Wälder, Seen und Flüsse – all das, wo Tausende Tier- […]

gruenestreiben.de präsentiert Lyrik & Fotografie

Die Sicht auf das Leben ist ein Gefühl. Die Künstlerin Anja Kleemann-Jacks und die Autorin Birgit Puck fangen in ihrem Band ZWEISAM – PhotoLyrik Augenblicke des Lebens in Wort und Bild ein. Ausdrucksstarke Schwarz-Weiß-Foto kunstvoll auf das Wesentliche reduziert und die sensible Lyrik nehmen den Leser und Betrachter mit ans Meer, nach London, New York […]

Die Natur mit meiner Kamera gemalt

Gastbeitrag von Annette Hanl: Die Natur zu erleben heißt der Seele etwas Gutes tun. Ob wir den Wechsel der Jahreszeiten beobachten und deren Verlauf in der Botanik studieren oder einfach unserem Geruchssinn folgen und die Natur erschnuppern – jeder entdeckt in der Natur etwas Besonderes und Eigenes. Für mich als Fotografin ist es das Eintauchen […]

Gartenkunst erlernen: Königliche Gartenakademie Berlin

Nur einige Kilometer südlich des Ku‘damms schlägt das Berliner Herz grün: Die Königliche Gartenakademie ist dort zu Hause. Sie verdankt ihren aristokratischen Namen Peter Joseph Lenné. Als königlicher Landschaftsarchitekt des deutschen Klassizismus gründete er 1823 die Königliche Gärtnerlehranstalt einst in Potsdam und pflegte nach englischem Vorbild die Gartenkunst.

Schön und ungenießbar: Gewöhnliche Rosskastanie

Die harten, nussartigen Samen der Gewöhnlichen Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) müssen seit Jahrzehnten als Bastelmaterial herhalten. Auch als Tischdekoration oder für floristische Gestecke werden Kastanien immer wieder gern genommen. Da sie im Gegensatz zur Esskastanie nicht verspeist werden können, kommt ihnen wohl deshalb die Rolle des Kastanien-Männchens mit Streichholz-Beinchen zu. Doch wer weiß, wie lange wir […]

Blaublütig: Enzian

Blau, blau, blau macht der Enzian. Das stimmt ganz sicher, wird der Enzian-Schnaps nicht in Maßen, sondern in Massen genossen. Was jedoch nicht stimmt, ist, dass Enzian-Brand aus den blauen Blüten des Enzians gewonnen wird, auch wenn uns dieses häufig die Etiketten der Flaschen suggerieren. In der Schnapsbrennerei werden nämlich ausschließlich die Wurzeln verwendet.

Feiner Duft von Zartbitter: Schokoladen-Kosmee

Die eigene Schokoladen-Confiserie auf dem Balkon oder im Garten? Schön wär’s. Leider nur ein Traum. Aber immerhin können wir mit der Blume namens Schokoladen-Kosmee oder auch Chocomocha genannt einen Hauch von Zartbitter-Schokolade beim Nachmittagskaffee erschnuppern. Schließlich ist die Nase unser wichtigstes Sinnesorgan in Sachen Geschmack. Und nur Riechen spart jede Menge Kalorien!

Rosali, Rosanna & Schneeflocke: Rosenzauber im Sommer

Keine rote Rose in meinem ganzen Garten!”, rief er, und seine schönen Augen waren voll Tränen. (Oscar Wilde, Die Nachtigall und die Rose). Ein Garten ohne Rosen geht also gar nicht – im Gartenland Britannien nicht und bei uns auch nicht. Denn irgendwo müssen sie ja alle wachsen, die rund 30.000 Rosensorten, die es weltweit […]

Stinkt bis zum Himmel: die Durianfrucht

In Europa ist die exotische Frucht des Durianbaumes eher selten zu bekommen. Wahrscheinlich, weil sie so stinkt. Dabei hätte sie durchaus ihren Platz in der Kulinarik verdient. Die Durianfrucht ist süß. Ihr unvergleichlicher Geschmack steht im Kontrast zu ihrem (für einige abstoßenden) Geruch. Sie schmeckt nach Walnuss und Vanille, jedoch mit einer kräftig fruchtigen Note […]

Dem Nachbarn in den Park geguckt: barocke Gartenarchitektur, Isola Bella

Für Liebhaber barocker Gärten lohnt sich durchaus ein Blick in die europäischen Nachbargärten. Fast könnte man meinen, diese Epoche hätte besonders auf der „Isola Bella“ im Lago Maggiore ihre Vollendung gefunden oder bereits die Vorstufe zum Rokoko eingeleitet. Im 17. Jahrhundert begann die italienische Adelsfamilie Borromeo auf der damals kahlen Insel einen pompösen Palazzo und […]

Wann ist Ernte? Balkongärten voll im Trend

Urbaner Gartenbau – „Urban Gardening“ – ist die gärtnerische Nutzung kleiner Flächen innerhalb von Siedlungsgebieten. Auch der Begriff „Guerilla Gardening“ wird in diesem Zusammenhang oft genannt. Er bezeichnet die heimliche Aussaat von Pflanzen als Mittel des politischen Protestes und zivilen Ungehorsams im öffentlichen Raum. Seinen Ursprung soll diese Protest-Bewegung in Großbritannien haben. In den 1970er […]

90 Jahre Biodynamik

Biologisch-dynamische Landwirtschaft umfasst Landbau, Viehzucht, Saatgutproduktion und Landschaftspflege nach anthroposophischen Grundsätzen. Produkte werden unter der Marke Demeter vertrieben. Den Anstoß für die biodynamische Bewirtschaftung hat Rudolf Steiner mit seiner Vortragsreihe „Landwirtschaftlicher Kurs“ gegeben, die 1924 startete. Schon zu Lebzeiten wurden Steiners Sichtweisen kontrovers diskutiert. Streitfragen waren vor allem